Angebote zu "Thomas" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Wohlfühlküche mit heimischen Superfoods
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Wohlfühlküche - das bedeutet bunte, abwechslungsreiche und aromenintensive Gerichte, die nicht nur satt, sondern auch glücklich machen und guttun. Ausgewogen gestaltet mit viel saisonalem Gemüse, Kräutern und Gewürzen kommen im Titel "Wohlfühlküche mit heimischen Superfoods" von Stefanie Hiekmann unterschiedlichste Leckereien für jede Jahreszeit dabei heraus: Ein leckerer Burger mit Räucherlachs, gerösteten Kernen und grünem Spargelsalat für das Frühjahr, Couscous-Salat mit im Ofen geschmorten Honig-Tomaten im Sommer, rotes Curry mit Kürbis, Karotten, Fenchel und Pilzen im Herbst und allerfeinste Rote-Bete-Pasta mit Ziegenfrischkäse im Winter. Mit dabei: Allerhand heimische Superfoods, die viele gesunde Inhaltsstoffe mitbringen und uns fit halten. Das Buch enthält mehr als 60 Rezepte, Tipps und Hintergrundgeschichten zu heimischen Gemüsesorten, darunter auch ein Interview mit Drei-Sterne-Koch Thomas Bühner aus dem "la vie" in Osnabrück.

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Wohlfühlküche mit heimischen Superfoods
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wohlfühlküche - das bedeutet bunte, abwechslungsreiche und aromenintensive Gerichte, die nicht nur satt, sondern auch glücklich machen und guttun. Ausgewogen gestaltet mit viel saisonalem Gemüse, Kräutern und Gewürzen kommen im Titel "Wohlfühlküche mit heimischen Superfoods" von Stefanie Hiekmann unterschiedlichste Leckereien für jede Jahreszeit dabei heraus: Ein leckerer Burger mit Räucherlachs, gerösteten Kernen und grünem Spargelsalat für das Frühjahr, Couscous-Salat mit im Ofen geschmorten Honig-Tomaten im Sommer, rotes Curry mit Kürbis, Karotten, Fenchel und Pilzen im Herbst und allerfeinste Rote-Bete-Pasta mit Ziegenfrischkäse im Winter. Mit dabei: Allerhand heimische Superfoods, die viele gesunde Inhaltsstoffe mitbringen und uns fit halten. Das Buch enthält mehr als 60 Rezepte, Tipps und Hintergrundgeschichten zu heimischen Gemüsesorten, darunter auch ein Interview mit Drei-Sterne-Koch Thomas Bühner aus dem "la vie" in Osnabrück.

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Herbstfahrt eines Phantasten
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Jetzt erstmals in einem Band - die wichtigsten Erzählungen und Essays von Erich Maria Remarque, darunter auch bislang unveröffentlichte Texte! Schriftsteller, Theater- und Drehbuchautor, "militanter" Pazifist, die Frauen und das Leben liebender Gentleman, Feind der Nationalsozialisten und Weltbürger wider Willen: Erich Maria Remarque ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, seine Romane sind einer breiten Leserschaft auf der ganzen Welt bekannt.Weniger bekannt, aber darum nicht minder facettenreich, sind die Erzählungen und Essays Remarques, von denen in diesem Band ein Querschnitt durch die gesamte Schaffenszeit des Autors vorgelegt wird. Remarques Kurzprosa ist ein bislang wenig beachteter Teil des Gesamtwerks, der die Themen der großen Romane zum Teil vorwegnimmt oder sie reflektiert. Hier steht Ironisches neben Pathetischem, Preziöses neben Lakonischem, Politisches neben Erotischem.Mit einem kenntnisreichen Nachwort und Erläuterungen des Herausgebers Thomas F. Schneider, zudem bereichert um zwei bisher noch nicht erschienene Erzählungen Remarques, gibt dieser Band einen Einblick in die Vielschichtigkeit und Widersprüchlichkeit des Menschen und Schriftstellers Erich Maria Remarque.Erich Maria Remarque, 1898 in Osnabrück geboren, 1916 Soldat. 1929 erschien das Buch Im Westen nichts Neues, das ein ungeheurer Erfolg wurde. 1933 wurden seine Bücher öffentlich verbrannt. 1938 ausgebürgert. Er lebte seit 1931 überwiegend im Ausland, vor allem in den USA und der Schweiz, wo er 1970 starb.Thomas F. Schneider, Leiter des Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrums an der Universität Osnabrück. Zahlreiche Publikationen zur Kriegs- und Antikriegsliteratur im 20. Jahrhundert, zur Exilliteratur und zu Erich Maria Remarque.

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Herbstfahrt eines Phantasten
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Jetzt erstmals in einem Band - die wichtigsten Erzählungen und Essays von Erich Maria Remarque, darunter auch bislang unveröffentlichte Texte! Schriftsteller, Theater- und Drehbuchautor, "militanter" Pazifist, die Frauen und das Leben liebender Gentleman, Feind der Nationalsozialisten und Weltbürger wider Willen: Erich Maria Remarque ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, seine Romane sind einer breiten Leserschaft auf der ganzen Welt bekannt.Weniger bekannt, aber darum nicht minder facettenreich, sind die Erzählungen und Essays Remarques, von denen in diesem Band ein Querschnitt durch die gesamte Schaffenszeit des Autors vorgelegt wird. Remarques Kurzprosa ist ein bislang wenig beachteter Teil des Gesamtwerks, der die Themen der großen Romane zum Teil vorwegnimmt oder sie reflektiert. Hier steht Ironisches neben Pathetischem, Preziöses neben Lakonischem, Politisches neben Erotischem.Mit einem kenntnisreichen Nachwort und Erläuterungen des Herausgebers Thomas F. Schneider, zudem bereichert um zwei bisher noch nicht erschienene Erzählungen Remarques, gibt dieser Band einen Einblick in die Vielschichtigkeit und Widersprüchlichkeit des Menschen und Schriftstellers Erich Maria Remarque.Erich Maria Remarque, 1898 in Osnabrück geboren, 1916 Soldat. 1929 erschien das Buch Im Westen nichts Neues, das ein ungeheurer Erfolg wurde. 1933 wurden seine Bücher öffentlich verbrannt. 1938 ausgebürgert. Er lebte seit 1931 überwiegend im Ausland, vor allem in den USA und der Schweiz, wo er 1970 starb.Thomas F. Schneider, Leiter des Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrums an der Universität Osnabrück. Zahlreiche Publikationen zur Kriegs- und Antikriegsliteratur im 20. Jahrhundert, zur Exilliteratur und zu Erich Maria Remarque.

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Herbstfahrt eines Phantasten
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Jetzt erstmals in einem Band - die wichtigsten Erzählungen und Essays von Erich Maria Remarque, darunter auch bislang unveröffentlichte Texte! Schriftsteller, Theater- und Drehbuchautor, "militanter" Pazifist, die Frauen und das Leben liebender Gentleman, Feind der Nationalsozialisten und Weltbürger wider Willen: Erich Maria Remarque ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, seine Romane sind einer breiten Leserschaft auf der ganzen Welt bekannt.Weniger bekannt, aber darum nicht minder facettenreich, sind die Erzählungen und Essays Remarques, von denen in diesem Band ein Querschnitt durch die gesamte Schaffenszeit des Autors vorgelegt wird. Remarques Kurzprosa ist ein bislang wenig beachteter Teil des Gesamtwerks, der die Themen der großen Romane zum Teil vorwegnimmt oder sie reflektiert. Hier steht Ironisches neben Pathetischem, Preziöses neben Lakonischem, Politisches neben Erotischem.Mit einem kenntnisreichen Nachwort und Erläuterungen des Herausgebers Thomas F. Schneider, zudem bereichert um zwei bisher noch nicht erschienene Erzählungen Remarques, gibt dieser Band einen Einblick in die Vielschichtigkeit und Widersprüchlichkeit des Menschen und Schriftstellers Erich Maria Remarque.Erich Maria Remarque, 1898 in Osnabrück geboren, 1916 Soldat. 1929 erschien das Buch Im Westen nichts Neues, das ein ungeheurer Erfolg wurde. 1933 wurden seine Bücher öffentlich verbrannt. 1938 ausgebürgert. Er lebte seit 1931 überwiegend im Ausland, vor allem in den USA und der Schweiz, wo er 1970 starb.Thomas F. Schneider, Leiter des Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrums an der Universität Osnabrück. Zahlreiche Publikationen zur Kriegs- und Antikriegsliteratur im 20. Jahrhundert, zur Exilliteratur und zu Erich Maria Remarque.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Wohlfühlküche mit heimischen Superfoods
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wohlfühlküche - das bedeutet bunte, abwechslungsreiche und aromenintensive Gerichte, die nicht nur satt, sondern auch glücklich machen und guttun. Ausgewogen gestaltet mit viel saisonalem Gemüse, Kräutern und Gewürzen kommen im Titel "Wohlfühlküche mit heimischen Superfoods" von Stefanie Hiekmann unterschiedlichste Leckereien für jede Jahreszeit dabei heraus: Ein leckerer Burger mit Räucherlachs, gerösteten Kernen und grünem Spargelsalat für das Frühjahr, Couscous-Salat mit im Ofen geschmorten Honig-Tomaten im Sommer, rotes Curry mit Kürbis, Karotten, Fenchel und Pilzen im Herbst und allerfeinste Rote-Bete-Pasta mit Ziegenfrischkäse im Winter. Mit dabei: Allerhand heimische Superfoods, die viele gesunde Inhaltsstoffe mitbringen und uns fit halten. Das Buch enthält mehr als 60 Rezepte, Tipps und Hintergrundgeschichten zu heimischen Gemüsesorten, darunter auch ein Interview mit Drei-Sterne-Koch Thomas Bühner aus dem "la vie" in Osnabrück.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Aktiengesetz
327,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch enthält eine sehr gute Darstellung des Aktienrechts mit seinen Verzweigungen in andere Rechtsgebiete und in die Wirtschaftswissenschaft. Die Leistung ist nach Stil und Inhalt hoch anzuerkennen! Prof. Dr. Bernhard Grossfeld in: Die Aktiengesellschaft 4/2017 Der Kommentar überzeugt durch seine Kompaktheit und Qualität und wird daher in der Praxis für alle mit dem Aktienrecht betrauten Personen zweifelsohne ein wichtiger Arbeitsbehelf sein. Sebastian Bergmann in: GES Zeitschrift für Gesellschaftsrecht 2/2017 Fazit: ... ausserordentlich positiv. RA Dr. Thomas Liebscher in: ZIP 21/2017 ...füllt das Werk doch eine Marktlücke: Umfangreicher als ein Kurz-Kommentar, aber dennoch handlich genug für den ständigen Einsatz am Arbeitsplatz. Wer das Einsatzgebiet des Kommentars noch steigern möchte, der kann auf die im Kaufpreis inbegriffene ebook-Fassung zurückgreifen, die der Verlag zum Download bereithält. Dr. Udo Weiss in: Votum 1/2014 Ein technischer Pluspunkt der Neuauflage ist, dass jeder Käufer der Druckausgabe den kompletten Kommentar ohne Aufpreis auch als ebook erhält. Thomas Lorenz in: diebank 7/2014 In der überarbeiteten Neuauflage stellt sich der Heidelberger Kommentar zum AktG als ebenbürtiger Konkurrent des 'Platzhirschs' Hüffer dar... Notar a.D. Sebastian Herrler in: DNotI-Report 6/2012 Sehr empfehlenswert ist der Kommentar gerade für die Beratung von börsennotierten Aktiengesellschaften, da er eine schnelle Orientierung nicht nur über die aktienrechtliche Rechtslage, sondern auch über wesentliche, für Aktienemittenten und deren Leitungsorgane bedeutsame kapitalmarktrechtliche Fragen erlaubt. Dr. Martin Zimmermann, Osnabrück, in: NZG 22/2012 Den Herausgebern ist damit ein 'grosser Wurf' gelungen, der die vorhandene Kommentarliteratur nachhaltig bereichern wird. RA Dr. Sebastian Geiseler-Bonse in: Berliner Anwaltsblatt 6/2009 Der Bürgers/Körber muss den Vergleich mit der etablierten Konkurrenz nicht scheuen. Den Herausgebern ist es gelungen, schon in der 1. Auflage ein Werk wie aus einem Guss zu präsentieren. Nicht nur inhaltlich, auch in formaler Hinsicht haben die Verfasser augenscheinlich grosse Sorgfalt walten lassen. Wer nach einer aktuellen und gleichermassen umfassenden wie handlichen Kommentierung des Aktiengesetzes sucht, für den ist der Bürgers/Körber eine sehr gute Wahl. Notarassessor Dr. Joachim Tebben in: Rheinische Notarzeitschrift 4/2008 Die Rezensenten haben einen souverän verfassten Kommentar vorgefunden, der trotz der komprimierten Darstellung eines Kurzkommentars eine umfangreiche Analyse bietet. ... Richtern, Justiziaren, Notaren und nicht zuletzt auch Rechtsanwälten, die ein umfassendes Werk suchen, ohne auf ein handliches Format verzichten zu wollen, sei das Werk dringend ans Herz gelegt. Daneben dürfte der Bürgers/Körber aber auch für Vorstände und Aufsichtsräte einen übersichtlichen und umfassenden Zugriff auf die Materie geben. Die Konzeption als Kurzkommentar kann dank der prägnanten Darstellung uneingeschränkt überzeugen und setzt hierbei neue Massstäbe. Den Herausgebern und Autoren ist eine Bereicherung des Kommentarmarkts gelungen, an der es sich nunmehr zu messen gilt. Prof.Dr. Rainer Jacobs und Dr. Georg Jacobs in: NZG 6/2008.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Die gesellschaftliche 'Natur' der Technik
109,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch ist aus einer Vorlesung zur Einführung in die Techniksoziologie am Institut für Soziologie der TU Dresden hervorgegangen. Mein ganz be sonderer Dank gilt Thomas Stückemann (TU Dresden, Institut für Soziolo gie), der mich durch ebenso beharrliche wie scharfsinnige Kritik dazu ange halten hat, das Konzept des Buches so klar wie möglich zu präsentieren und gleichzeitig den gewählten Theorierahmen über alle Kapitel hinweg durch zuhalten. Ich bedanke ich mich auch bei Johannes Rohbeck (TU Dresden, Institut für Philosophie), der das ganze Manuskript gelesen und dessen viel fältige Kritik vor allem der Kapitel über die Geschichte des philosophischen Technikbegriffs wertvolle Anregungen geliefert hat. Susanne Oelschig hat mich vor den schlimmsten Fehlern bei Fragen zur physikalischen Struktur von Computern in Kapitel 9 bewahrt. Sandra Voigtmann danke ich für Ma terialrecherchen zum Kapitel 11. Die vielen Diskussionen mit Michael Bommes, Klaus Gilgenmann (Universität Osnabrück, Fachbereich Sozialwis senschaften) und Klaus P. Japp (Universität Bielefeld, Fakultät für Soziolo gie) haben eine theoretische Atmosphäre geschaffen, in der die Ideen für die sen Text einem ersten Test unterworfen werden konnten. Für die Folgen der Simplifikation, die bei der Abfassung eines Buches der zuvor diskursiv er zeugten Komplexität und Reichhaltigkeit der Gedanken angetan wird, bin ich natürlich uneingeschränkt selbst verantwortlich. Berkeley, Ca. , Januar 1996 Jast Halfmann 5 Inhalt Vowort. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 Einleitung. Was ist Technik? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 1. Philosophische Traditionen der Techniktheorie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 2. Soziologische Anläufe zu einer Definition von Technik. . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 3. Argumentationsstruktur und Aufbau des Buches. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 A.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Wohlfühlküche mit heimischen Superfoods
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Wohlfühlküche – das bedeutet bunte, abwechslungsreiche und aromenintensive Gerichte, die nicht nur satt, sondern auch glücklich machen und guttun. Ausgewogen gestaltet mit viel saisonalem Gemüse, Kräutern und Gewürzen kommen im Titel „Wohlfühlküche mit heimischen Superfoods“ von Stefanie Hiekmann unterschiedlichste Leckereien für jede Jahreszeit dabei heraus: Ein leckerer Burger mit Räucherlachs, gerösteten Kernen und grünem Spargelsalat für das Frühjahr, Couscous-Salat mit im Ofen geschmorten Honig-Tomaten im Sommer, rotes Curry mit Kürbis, Karotten, Fenchel und Pilzen im Herbst und allerfeinste Rote-Bete-Pasta mit Ziegenfrischkäse im Winter. Mit dabei: Allerhand heimische Superfoods, die viele gesunde Inhaltsstoffe mitbringen und uns fit halten. Das Buch enthält mehr als 60 Rezepte, Tipps und Hintergrundgeschichten zu heimischen Gemüsesorten, darunter auch ein Interview mit Drei-Sterne-Koch Thomas Bühner aus dem „la vie“ in Osnabrück.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot