Angebote zu "Frauen" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Imame und Frauen in Moscheen im Integrationspro...
60,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.07.2011, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Imame und Frauen in Moscheen im Integrationsprozess, Titelzusatz: Gemeindepädagogische Perspektiven, Redaktion: Ceylan, Rauf // Borchard, Michael, Verlag: V & R Unipress GmbH // V&R unipress, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Islam // Gesellschaft // Fundamentalismus // Theologie // Europa // Geschichte // Kulturgeschichte // Christentum // Weltreligionen // Religion // allgemein // Europäische Geschichte // Deutschland, Rubrik: Religion // Theologie, Sonstiges, Seiten: 306, Abbildungen: mit 10 Abbildungen, Reihe: Veröffentlichungen des Zentrums für Interkulturelle Islamstudien der Universität Osnabrück, Informationen: mit 10 Abbildungen, Gewicht: 672 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Herbstfahrt eines Phantasten
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Jetzt erstmals in einem Band - die wichtigsten Erzählungen und Essays von Erich Maria Remarque, darunter auch bislang unveröffentlichte Texte! Schriftsteller, Theater- und Drehbuchautor, "militanter" Pazifist, die Frauen und das Leben liebender Gentleman, Feind der Nationalsozialisten und Weltbürger wider Willen: Erich Maria Remarque ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, seine Romane sind einer breiten Leserschaft auf der ganzen Welt bekannt.Weniger bekannt, aber darum nicht minder facettenreich, sind die Erzählungen und Essays Remarques, von denen in diesem Band ein Querschnitt durch die gesamte Schaffenszeit des Autors vorgelegt wird. Remarques Kurzprosa ist ein bislang wenig beachteter Teil des Gesamtwerks, der die Themen der großen Romane zum Teil vorwegnimmt oder sie reflektiert. Hier steht Ironisches neben Pathetischem, Preziöses neben Lakonischem, Politisches neben Erotischem.Mit einem kenntnisreichen Nachwort und Erläuterungen des Herausgebers Thomas F. Schneider, zudem bereichert um zwei bisher noch nicht erschienene Erzählungen Remarques, gibt dieser Band einen Einblick in die Vielschichtigkeit und Widersprüchlichkeit des Menschen und Schriftstellers Erich Maria Remarque.Erich Maria Remarque, 1898 in Osnabrück geboren, 1916 Soldat. 1929 erschien das Buch Im Westen nichts Neues, das ein ungeheurer Erfolg wurde. 1933 wurden seine Bücher öffentlich verbrannt. 1938 ausgebürgert. Er lebte seit 1931 überwiegend im Ausland, vor allem in den USA und der Schweiz, wo er 1970 starb.Thomas F. Schneider, Leiter des Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrums an der Universität Osnabrück. Zahlreiche Publikationen zur Kriegs- und Antikriegsliteratur im 20. Jahrhundert, zur Exilliteratur und zu Erich Maria Remarque.

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Herbstfahrt eines Phantasten
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Jetzt erstmals in einem Band - die wichtigsten Erzählungen und Essays von Erich Maria Remarque, darunter auch bislang unveröffentlichte Texte! Schriftsteller, Theater- und Drehbuchautor, "militanter" Pazifist, die Frauen und das Leben liebender Gentleman, Feind der Nationalsozialisten und Weltbürger wider Willen: Erich Maria Remarque ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, seine Romane sind einer breiten Leserschaft auf der ganzen Welt bekannt.Weniger bekannt, aber darum nicht minder facettenreich, sind die Erzählungen und Essays Remarques, von denen in diesem Band ein Querschnitt durch die gesamte Schaffenszeit des Autors vorgelegt wird. Remarques Kurzprosa ist ein bislang wenig beachteter Teil des Gesamtwerks, der die Themen der großen Romane zum Teil vorwegnimmt oder sie reflektiert. Hier steht Ironisches neben Pathetischem, Preziöses neben Lakonischem, Politisches neben Erotischem.Mit einem kenntnisreichen Nachwort und Erläuterungen des Herausgebers Thomas F. Schneider, zudem bereichert um zwei bisher noch nicht erschienene Erzählungen Remarques, gibt dieser Band einen Einblick in die Vielschichtigkeit und Widersprüchlichkeit des Menschen und Schriftstellers Erich Maria Remarque.Erich Maria Remarque, 1898 in Osnabrück geboren, 1916 Soldat. 1929 erschien das Buch Im Westen nichts Neues, das ein ungeheurer Erfolg wurde. 1933 wurden seine Bücher öffentlich verbrannt. 1938 ausgebürgert. Er lebte seit 1931 überwiegend im Ausland, vor allem in den USA und der Schweiz, wo er 1970 starb.Thomas F. Schneider, Leiter des Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrums an der Universität Osnabrück. Zahlreiche Publikationen zur Kriegs- und Antikriegsliteratur im 20. Jahrhundert, zur Exilliteratur und zu Erich Maria Remarque.

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Frauenerwerbslosigkeit in Osnabrück
35,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Diskussion über die Ursachen der hohen Frauenerwerbslosigkeit in unserer Gesellschaft macht unterschiedliche Standpunkte sichtbar. Sind für die einen die Frauen die Gewinnerinnen der Arbeitsmarktentwicklung der letzten Jahre, verweisen die anderen auf die Diskriminierung der Frauen am Arbeitsmarkt: die meist unqualifizierten und schlechtbezahlten Arbeitsplätze und das hohe Arbeitsplatzrisiko. Mit der hier vorgelegten Untersuchung über die Entwicklung der Frauenerwerbslosigkeit der Stadt und des Landkreises Osnabrück während der letzten zehn Jahre wird die Situation der Frauen am Arbeitsmarkt in einer strukturschwachen Region Norddeutschlands dargestellt, und zahlreiche Klichees über weibliche Berufswünsche, Qualifikationsdefizite und mangelnde Berufsorientierung werden widerlegt. Vorschläge für eine gezielte Arbeitsmarktpolitik für Frauen durch die Bundesanstalt für Arbeit und Massnahmen des Landes Niedersachsen zur Bekämpfung der Frauenerwerbslosigkeit runden das Buch ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Wi moaket mobil!
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Wi moaket mobil!", das verkündete am 1. August 1914 der Gemeindebote in der Bauerschaft Rüsfort nahe Gehrde - und so oder ähnlich erfuhren die Menschen im Osnabrücker Land vom Beginn einer Zeitenwende. Ein Krieg begann, aus dem zahlreiche Männer verwundet, traumatisiert oder gar nicht mehr zurückkehrten. Er änderte auch die Lebensbedingungen in der Heimat. Ernährung und Brennstoffe wurden knapp, die Frauen übernahmen auf den Höfen und in den Betrieben die Männerarbeit, fremde Kriegsgefangene lebten in Lagern, Kinder und Jugendliche wurden zu Sammlungen von Spenden und Rohstoffen herangezogen. Weltgeschichte als regionales Ereignis lebendig erzählt: Anhand vieler Originalquellen schildert das reich illustrierte Buch die Auswirkung des Ersten Weltkriegs auf die Stadt Osnabrück und die ländliche Welt zwischen Artland und Teutoburger Wald.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Herbstfahrt eines Phantasten
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Jetzt erstmals in einem Band - die wichtigsten Erzählungen und Essays von Erich Maria Remarque, darunter auch bislang unveröffentlichte Texte! Schriftsteller, Theater- und Drehbuchautor, "militanter" Pazifist, die Frauen und das Leben liebender Gentleman, Feind der Nationalsozialisten und Weltbürger wider Willen: Erich Maria Remarque ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, seine Romane sind einer breiten Leserschaft auf der ganzen Welt bekannt.Weniger bekannt, aber darum nicht minder facettenreich, sind die Erzählungen und Essays Remarques, von denen in diesem Band ein Querschnitt durch die gesamte Schaffenszeit des Autors vorgelegt wird. Remarques Kurzprosa ist ein bislang wenig beachteter Teil des Gesamtwerks, der die Themen der großen Romane zum Teil vorwegnimmt oder sie reflektiert. Hier steht Ironisches neben Pathetischem, Preziöses neben Lakonischem, Politisches neben Erotischem.Mit einem kenntnisreichen Nachwort und Erläuterungen des Herausgebers Thomas F. Schneider, zudem bereichert um zwei bisher noch nicht erschienene Erzählungen Remarques, gibt dieser Band einen Einblick in die Vielschichtigkeit und Widersprüchlichkeit des Menschen und Schriftstellers Erich Maria Remarque.Erich Maria Remarque, 1898 in Osnabrück geboren, 1916 Soldat. 1929 erschien das Buch Im Westen nichts Neues, das ein ungeheurer Erfolg wurde. 1933 wurden seine Bücher öffentlich verbrannt. 1938 ausgebürgert. Er lebte seit 1931 überwiegend im Ausland, vor allem in den USA und der Schweiz, wo er 1970 starb.Thomas F. Schneider, Leiter des Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrums an der Universität Osnabrück. Zahlreiche Publikationen zur Kriegs- und Antikriegsliteratur im 20. Jahrhundert, zur Exilliteratur und zu Erich Maria Remarque.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Mutter Theresa - Leben und Werk einer 'Ausgeson...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theologie - Sonstiges, Note: 1,3, Universität Osnabrück, Sprache: Deutsch, Abstract: Mutter Teresa ist ohne Zweifel einer der bekanntesten Frauen der Zeitgeschichte. Mit ihr werden automatisch Entwicklungshilfe, Sozialdienst, die Ärmsten der Armen und ihr weisser Sari mit den blauen Streifen assoziiert. Nach der Verleihung des Friedensnobelpreises hat sich zunächst wenig an ihrem positiven Image als Ikone der Nächstenliebe und des tiefen Gottesglaubens geändert. Erst als Kritiker, wie Christopher Hitchens mit seiner Sendung 'Hells Angels', an die Öffentlichkeit gehen und das Buch 'Komm sei mein Licht! Die geheimen Aufzeichnungen der Heiligen von Kalkutta' die Gottesferne und Trostlosigkeit von Mutter Teresa beschreiben, kommen erste Zweifel an dem von vielen Biographen vermittelten einheitlichen Bild von Mutter Teresa auf. Wer war Agnes Gonxha Bojaxhiu bzw. Mutter Teresa wirklich? Was machte ihre Persönlichkeit aus? Wie konnte sie ein solch grosses Werk in der Welt errichten? Auf diese Fragen möchte ich in meiner Hausarbeit näher eingehen, da die Geschichte von Mutter Teresas' Persönlichkeit häufig hinter die Geschichte ihres Lebenswerkes und ihrer Ehrungen trat. In meiner Arbeit möchte ich einerseits versuchen ansatzweise ihrem geistlichen Profil gerecht zu werden und andererseits auch ihre Kritiker zu Wort kommen lassen. Zu dem möchte ich mich als Basis für meine Untersuchung auf die Theorie von Hans-Peter Hasenfratz beziehen und der Frage nachgehen, in wie weit der von ihm aufgestellte Kriterienkatalog des Heiligen als 'Ausgesonderten' auf die selig gesprochene Mutter Teresa zutreffen. Im zweiten Kapitel möchte ich zunächst die Theorie von Hasenfratz erläutern. Darauf folgt im dritten Kapitel die Darstellung der Biographie von Mutter Teresa. An dieser Stelle möchte ich mich hauptsächlich auf ihren Werdegang, ihre Werke und Einrichtungen beziehen und weniger auf ihre

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Mutter Theresa - Leben und Werk einer 'Ausgeson...
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theologie - Sonstiges, Note: 1,3, Universität Osnabrück, Sprache: Deutsch, Abstract: Mutter Teresa ist ohne Zweifel einer der bekanntesten Frauen der Zeitgeschichte. Mit ihr werden automatisch Entwicklungshilfe, Sozialdienst, die Ärmsten der Armen und ihr weißer Sari mit den blauen Streifen assoziiert. Nach der Verleihung des Friedensnobelpreises hat sich zunächst wenig an ihrem positiven Image als Ikone der Nächstenliebe und des tiefen Gottesglaubens geändert. Erst als Kritiker, wie Christopher Hitchens mit seiner Sendung 'Hells Angels', an die Öffentlichkeit gehen und das Buch 'Komm sei mein Licht! Die geheimen Aufzeichnungen der Heiligen von Kalkutta' die Gottesferne und Trostlosigkeit von Mutter Teresa beschreiben, kommen erste Zweifel an dem von vielen Biographen vermittelten einheitlichen Bild von Mutter Teresa auf. Wer war Agnes Gonxha Bojaxhiu bzw. Mutter Teresa wirklich? Was machte ihre Persönlichkeit aus? Wie konnte sie ein solch großes Werk in der Welt errichten? Auf diese Fragen möchte ich in meiner Hausarbeit näher eingehen, da die Geschichte von Mutter Teresas' Persönlichkeit häufig hinter die Geschichte ihres Lebenswerkes und ihrer Ehrungen trat. In meiner Arbeit möchte ich einerseits versuchen ansatzweise ihrem geistlichen Profil gerecht zu werden und andererseits auch ihre Kritiker zu Wort kommen lassen. Zu dem möchte ich mich als Basis für meine Untersuchung auf die Theorie von Hans-Peter Hasenfratz beziehen und der Frage nachgehen, in wie weit der von ihm aufgestellte Kriterienkatalog des Heiligen als 'Ausgesonderten' auf die selig gesprochene Mutter Teresa zutreffen. Im zweiten Kapitel möchte ich zunächst die Theorie von Hasenfratz erläutern. Darauf folgt im dritten Kapitel die Darstellung der Biographie von Mutter Teresa. An dieser Stelle möchte ich mich hauptsächlich auf ihren Werdegang, ihre Werke und Einrichtungen beziehen und weniger auf ihre

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Inas Norden - Das Beste/Staffel 1
9,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Ina Müller ist ein Multitalent und eine der populärsten Frauen im Norden: Ina Müller - Fernsehmoderatorin, Sängerin, plattdeutsche Autorin und Botschafterin eben jenen Dialekts. Bekannt wurde sie durch das 1994 gegründete Kabarett-Duo 'Queen Bee' und ihre Solo-Projekte in plattdeutscher Sprache. Aus ihren Radiogeschichten wurden unter dem Titel 'Platt is nich uncool' Buch, Hörbuch und CD veröffentlicht. Zwei weitere Bücher folgten, begleitet von Leseshows und regelmäßigen TV-Terminen im NDR Fernsehen. In der erfolgreichsten NDR-Reihe 'Inas Norden' stellt Sie regelmäßig Land und Leute, Kultur, Geschichte und Geschichten, Bodenständiges, Kulinarisches und Skurriles aus Norddeutschland vor. In der ersten Staffel besucht Ina Müller: die Lüneburger Heide, Usedom, Hamburg, Emden, Cuxhaven, die Schlei, Osnabrück, Wismar und Föhr.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot